Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Cubitalarthrose

Synonym: Ellenbogengelenksarthrose

1 Definition

Unter einer Cubitalarthrose versteht man degenerative Veränderungen im Ellenbogengelenk.

2 Epidemiologie

Die Cubitalarthrose ist eine seltene Erkrankung, da das Ellenbogengelenk kein Gewicht tragendes Gelenk ist.

3 Ätiopathogenese

Eine Arthrose im Bereich des Ellenbogengelenks ist häufig durch Traumata bedingt. Diese können über persistierende Unebenheiten und Defekte der Gelenkfläche zu einer Destruktion des Knorpels mit progredienter Arthrose führen.

4 Klinik

Die Ellenbogengelenkarthrose imponiert durch Schmerzen, die unter Belastung auftreten und die Beweglichkeit des Gelenks einschränken. Krepitationen sind möglich.

5 Diagnostik

5.1 Klinische Untersuchung

Im Rahmen der klinischen Untersuchung zeigt sich in einigen Fällen eine Schwellung, häufig besteht eine Druckschmerzhaftigkeit über dem Gelenkspalt. Die Funktionsprüfung ergibt eine eingeschränkte Beweglichkeit.

5.2 Bildgebung

Im Röntgenbild zeigen sich die typischen Arthrosezeichen, wobei das gesamte Gelenk oder auch nur Teile betroffen sein können. Man sieht eine Gelenkspaltverschmälerung, eine subchondrale Sklerosierung, osteophytäre Randanbauten und evtl. auch subchondrale Zysten.

6 Therapie

6.1 Konservativ

Die konservative Therapie erfolgt durch lokale und orale NSAR, Physiotherapie und physikalische Therapie.

6.2 Operativ

Bei persistierenden oder fortgeschrittenen Beschwerden besteht die Möglichkeit der operativen Resektion des Radiusköpfchens, evtl. ist eine Spaltung der Gelenkkapsel erforderlich.

Fachgebiete: Orthopädie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.8 ø)

10.629 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: