Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Caveola

(Weitergeleitet von Caveolae)

1 Definition

Caveolae, deutsch "kleine Kavitäten", sind spezielle Lipid Rafts (cholesterinreiche Mikrodomänen), die als Ω-förmige Einbuchtungen der Plasmamembran zu erkennen sind. Sie sind 50-100 Nanometer gross. Caveolae kommen bei vielen Zellen vor. In glatten Muskelzellen und Fettzellen sind sie besonders zahlreich.

2 Hintergrund

Die Plasmamembran weist im Bereich der Caveolae eine spezielle Lipidzusammensetzung auf, vor allem eine hohe Konzentration von Cholesterin und Sphingolipiden. Sie kann diverse Rezeptoren enthalten. Für die Bildung und Stabilisierung der Grübchen ist das Membranprotein Caveolin verantwortlich.

Caveolae schnüren sich mithilfe von Dynamin von der Plasmamembran ab und ermöglichen so die Endozytose und Transzytose. Einige Viren nutzen sie, um in ihre Wirtszellen zu gelangen.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Biologie, Chemie

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Juni 2015 um 12:38 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (4.5 ø)

29.440 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: