Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

CDK-Inhibitor

Synonyme: Cyclin-abhängiger Kinase-Inhibitor, CKI
Englisch: cyclin-dependent kinase, CDK-inhibitor, CDKI

1 Definition

CDK-Inhibitoren sind Arzneistoffe, welche die Funktion der Cyclin-abhängigen Kinasen (CDKs) hemmen, die maßgeblich an der Kontrolle des Zellzyklus beteiligt sind. Sie imitieren die Wirkung der körpereigenen CDK-Inhibitorproteine und werden zur Chemotherapie verwendet. Sie gehören zu den Proteinkinasehemmern, genauer gesagt zu den Serin/Threonin-Kinase-Hemmern (STKI).

2 Wirkmechanismus

In vielen menschlichen Tumorzellen sind CDKs überaktiv oder die CDK-Inhibitorproteine nicht mehr funktionsfähig. Durch CDK-Inhibitoren können die Tumorzellen in bestimmten Phasen des Zellzykluses arretiert werden, was zu einer Hemmung des Tumorwachstums führt.

3 Wirkstoffe

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

2.331 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: