Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dysphagia lusoria

(Weitergeleitet von Bayford-Autenrieth syndrome)

von griechisch: dys - falsch, phagein - essen; lateinisch: lusorius - spielerisch
Synonym: Bayford-Autenrieth-Dysphagie
Englisch: dysphagia lusoria, Arkin's disease, Bayford-Autenrieth syndrome

1 Definition

Die Dysphagia lusoria ist eine Schluckstörung (Dysphagie), die auf dem Boden einer Einengung des Ösophagus durch aberrante Gefäße entsteht.

2 Ätiologie

In seltenen Fällen geht die Arteria subclavia dextra nicht aus dem Truncus brachiocephalicus, sondern direkt aus der Aorta descendens distal des Aortenisthmus ab. In ihrem Verlauf zieht sie dann vor oder hinter dem Ösophagus nach rechts kranial. Auf diese Weise kann das relativ dicklumige pulsierende Gefäß zu Einengungen der Speiseröhre führen.

3 Symptomatik

Die Dysphagia lusoria geht primär mit Schluckstörungen einher. Daneben können retrosternale Schmerzen und Erbrechen auftreten. Bei zusätzlicher Kompression der Trachea lassen sich Stridor und selten auch Tachykardien nachweisen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.11 ø)

19.853 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: