Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Anterograde transneuronale Degeneration

Englisch: anterograde transneuronal degeneration

1 Definition

Die anterograde transneuronale Degeneration beschreibt die Degeneration einer Nerven- bzw. Zielzelle aufgrund der Durchtrennung des Axons des versorgenden Neurons.

2 Hintergrund

Kommt es traumatisch (Axonotmesis) oder experimentell (Axotomie) zur Durchtrennung eines Axons, geht der distale Axonabschnitt im Rahmen der Waller-Degeneration obligat zugrunde. Die Zielzelle kann nun nicht mehr stimuliert werden. Darüber hinaus erhält sie keine Wachstums- und Überlebensfaktoren durch die sie versorgende Zelle mehr. Als Konsequenz kann auch die durch das Axon versorgte Zielzelle degenerieren.

Die anterograde transneuronale Degeneration ist selten, da die Zellen meist nicht nur isoliert eine Afferenz erhalten.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3 ø)

1.526 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: