Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Acromioclaviculargelenksarthrose

1 Definition

Unter einer Acromioclaviculargelenksarthrose versteht man degenerative Gelenkveränderungen im Bereich des Acromioclaviculargelenks, die zu Schmerzen führen.

2 Ätiologie

In der Regel tritt die Arthrose idiopathisch auf, sie wird aber auch posttraumatisch beobachtet.

3 Klinik

Die Acromioclaviculargelenksarthrose imponiert durch langsam zunehmende Schmerzen, die vor allem bei Elevation des Armes auftreten.

4 Diagnostik

4.1 Klinische Untersuchung

Bei der Inspektion lässt sich häufig eine Schwellung beobachten, die durch eine Schwellung im Weichteilbereich oder durch osteophytäre Randanbauten bedingt sein kann.

Die Palpation zeigt eine isolierte Druckschmerzhaftigkeit. In der Regel sind aktive und passive Beweglichkeit nicht eingeschränkt, jedoch geben die betroffenen Patienten Schmerzen bei der Abduktion zwischen sechzig und 120 Grad an. Der Hyperadduktionstest ist positiv.

4.2 Bildgebung

Im Röntgenbild zeigen sich die typischen Arthrosezeichen: eine Gelenkspaltverschmälerung, eine subchondrale Sklerosierung, Osteophyten, sowie eventuell auch subchondrale Zysten.

5 Differenzialdiagnose

Differenzialdiagnostisch sollte an ein subakromiales Impingement gedacht werden.

6 Therapie

6.1 Konservativ

Die Acromioclaviculargelenksarthrose wird konservativ durch die lokale Anwendung von NSAR sowie physikalischer Therapie behandelt.

Bei anhaltenden Beschwerden besteht die Möglichkeit der Entfernung des lateralen Claviculaendes, was auch als Resektionsarthroplastik bezeichnet wird.

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Mai 2008 um 21:37 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

8 Wertungen (3.25 ø)

22.304 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: