Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zebra

1 Definition

Das Zebra ist eine Form der Fehldiagnose. Mit dem Begriff bezeichnet man in der medizinischen Umgangssprache eine unwahrscheinliche Diagnose auf der Grundlage von Symptomen, die durch eine andere, trivialere Diagnose besser erklärt würden.

2 Hintergrund

Ein wichtiger Inhalt der ärztlichen Ausbildung ist es, bei einer Differentialdiagnose anzunehmen, dass die Symptome eines Patienten eher von einer häufigen Erkrankung verursacht werden als von einer seltenen. Zebras entstehen, wenn diese Regel nicht angewendet wird. In den meisten Fällen zeigt dabei eine ungewöhnliche oder seltene Krankheit identische Symptome einer geläufigeren Krankheit.

Wenn du Hufgetrampel hörst, sind es wahrscheinlich Pferde, keine Zebras. - House of God

Ein möglicher Grund, warum statt naheliegender Erkrankungen Zebras diagnostiziert werden, kann darin bestehen, dass Zebras im Medizinstudium einen vergleichsweise breiten Raum einnehmen.

Eine Variante des Zebra-Spruches ist: "Das Häufige ist häufig, das Seltene ist selten".

3 Beispiele

  • Die Diagnose "Lepra" bei einem Patienten mit Hautveränderungen, der noch nie in Asien gewesen ist
  • Nekrotische Hautläsionen werden in den Vereinigten Staaten oft als Loxoscelismus, eine Erkrankung durch Biss von Loxosceles laeta (südamerikanische Speispinne), diagnostiziert, sogar in Regionen, in denen die Spezies Loxosceles gar nicht oder nur selten vorkommt.

4 Diagnosen mit Zebra-Potential

  • Wegener-Granulomatose: Sie manifestiert sich in Symptomen, die viele geläufige Erkrankungen imitieren.
  • Lupus erythematodes: Die Symptome sind ebenfalls nicht charakteristisch und die Krankheit manchmal nicht eindeutig nachweisbar. Ein Patient, der die Kriterien für Lupus erfüllt, muss nicht zwangsläufig daran leiden, da es viel wahrscheinlicher ist, dass er an einer verbreiteteren Krankheit leidet.
Den Spruch mit dem Hufgetrappel habe ich vor 20 Jahren von meinem damaligen Chef gehört, als ein Patient auf unserer Station unerwartet bewusstlos wurde. Der PJler nahm routinemäßig Blut ab, und der Zucker war 40 mg/dl. Daraus schloss der PJler: "Der Patient hat ein Insulinom", was vom Chef mit dem "Zebra" kommentiert wurde. Tatsächlich wurde nach weiteren 2 Wochen Diagnostik ein Insulinom festgestellt.
#1 am 11.05.2015 von Dr. med. Norbert Ostendorf (Arzt)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.17 ø)

1.686 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: