Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Weichteilfenster

Englisch: soft tissue window

1 Definition

Als Weichteilfenster bezeichnet man eine Form der Kontrastoptimierung in der Computertomographie, bei der die Darstellung der Weichteile verbessert wird. Dabei wird ein Fensterzentrum (C) von 20 bis 60 HU und eine Fensterbreite (W) von 250 bis 500 HU gewählt.

2 Hintergrund

Bei der Computertomographie entsteht ein Bild mit vielen Graustufen, die das menschliche Auge nur eingeschränkt differenzieren kann. Bei der Fensterung wird durch die digitale Signalverarbeitung der Fokus auf einzelne Strukturen gelegt.

3 Beispiele

Region Fensterzentrum Fensterbreite
Kopf, Hals 350-400 20-60
Mediastinum 350 50
Abdomen 400 50
Wirbelsäule 250 50

Fachgebiete: Radiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 8. November 2021 um 21:44 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

229 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: