Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Verletzungsmykose

1 Definition

Unter einer Verletzungsmykose versteht man eine Erkrankung, die durch die Inokulation von Sporothrix schenckii hervorgerufen wird.

2 Epidemiologie

Eine Infektion mit Sporothrix schenckii tritt vor allem in tropischen und suptropischen Regionen auf; in Einzelfällen kam es auch zu Infektionen in Südfrankreich und Spanien. Der Pilz befindet sich dabei vor allem auf Holz und Pflanzen.

3 Pathogenese

Die infektion mit Sporothrix schenckii erfolgt durch eine Verletzung der Haut durch Dornen oder durch Holzsplitter. Wochen nach der Verletzung bildet sich im Bereich des betroffenen Hautareals ein subkutaner Knoten aus.

Nach der ulzerösen Einschmelzung dieses Knotens kann eine Fistelbildung in die Umgebung auftreten; ein Anschluss an die Lymphgefäße mit der Ausbildung von ulzerösen Ketten ist ebenfalls möglich.

Der Pilz kann lymphogen oder hämatogen in Organe streuen.

4 Klinik

Die kutane Form imponiert durch eine chronische, fistelnde Infektion, die nur selten spontan abheilt.

Von der extrakutanen Manifestation sind vor allem Knochen und Gelenke betroffen.

5 Differenzialdiagnose

Differenzialdiagnostisch sollte bei der kutanen Form an eine Aktinomykose gedacht werden.

6 Nachweis

Der Nachweis einer Infektion mit Sporotrix schenckii erfolgt durch die sog. Asteroidkörper unter dem Mikroskop. Ein kultureller Nachweis auf Sabouraud-Glucose-Agar ist ebenfalls möglich.

7 Therapie

Die kutane Form wird lokal mit Kaliumjodid oder systemisch mit Itraconazol behandelt. Die Behandlung muss über Monate erfolgen, wobei trotzdem eine Operation notwendig werden kann. Zur Behandlung der extrakutanen Form wird Amphotericin B eingesetzt.

Tags: ,

Fachgebiete: Dermatologie, Mikrobiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

1.830 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: