Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vena ulnaris (Veterinärmedizin)

Synonym: V. ulnaris

1 Definition

Als Vena ulnaris bezeichnet man eine nur bei den Fleischfressern ausgebildete Vene an der Vordergliedmaße.

2 Anatomie

Die Vena ulnaris mündet bei der Katze in die Vena interossea caudalis, beim Hund hingegen in die Vena interossea communis. Bei den restlichen Haussäugetieren ist sie nicht ausgebildet.

2.1 Verlauf

Die Vena ulnaris entsteht im Bereich des Karpus aus zahlreichen kleinen Ästen, die einerseits aus der Vena interossea caudalis stammen, andererseits aus dem Arcus dorsalis superficialis hervorgehen. Im weiteren Verlauf zieht sie tief in der Ulnarisrinne nach proximal - erhält zusätzliche kleinere Venen aus den umliegenden tiefen Zehenbeugern - und fließt tierspezifisch in die Vena interossea caudalis bzw. communis ab.

Unmittelbar bevor die Vena ulnaris in die abfließenden Gefäße einmündet, nimmt sie noch die Vena recurrens ulnaris auf. Über dieses Gefäß steht sie in direkter Verbindung mit der Vena collateralis ulnaris.

3 Literatur

  • Nickel Richard, August Schummer, Eugen Seiferle: Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: