Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arcus dorsalis superficialis (Veterinärmedizin)

Synonym: oberflächlicher dorsaler Vorderhandbogen

1 Definition

Der Arcus dorsalis superficialis ist ein selten ausgebildeter Gefäßbogen im Bereich des dorsalen Metapodiums der Haussäugetier.

2 Anatomie

Der Arcus dorsalis superficialis bildet sich aus der Quervernetzung der oberflächlichen Arterien der distalen Vordergliedmaße und zeigt große Variabilität.

2.1 Abgänge

Ist ein Arcus dorsalis superficialis ausgebildet, gehen aus ihm - je nachdem wieviele Strahlen ausgebildet sind - unterschiedlich viele Gefäße hervor.

Tierart: Anzahl der Arterien:
Fleischfresser: Arteriae digitales dorsales communes I-IV
Wiederkäuer: Arteriae digitales dorsales communes II-III
Pferd: keine nennenswerten Gefäße
Schwein: Arteriae digitales dorsales communes II-IV

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: