Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vaskuläre hämorrhagische Diathese

1 Definition

Vaskuläre hämorrhagische Diathesen sind eine Gruppe von Krankheiten mit erhöhter Blutungsneigung, deren Ursache in einer abnormen Durchlässigkeit der kleinen Blutgefäße liegt. Die erhöhte Blutungsneigung, die sich in Form petechialer Einblutungen zeigt, ist auf den lokalen Austritt von plasmatischen und zellulären Blutbestandteilen zurückzuführen.

2 Ursachen

3 Diagnosesicherung

  • Rumpel-Leede-Test: Der Test ist pathologisch und weist auf eine vaskuläre hämorrhagische Diathese hin, wenn nach ca. 10 minütiger Stauung des Oberarms mit einer Blutdruckmanschette (10 mmHg über diastolischem Blutdruck) petechiale Blutungen distal der Blutdruckmanschette auftreten.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

8.271 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: