Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Blutdruckmanschette

Englisch: pressure cuff, pressure sleeve

1 Definition

Die Blutdruckmanschette ist der Teil eines Blutdruckmessgeräts, der bei der Blutdruckmessung um die Extremität gelegt und anschliessend aufgepumpt wird.

2 Funktionsprinzip

Die Blutdruckmanschette unterbindet durch den in ihr aufgebauten Druck temporär die arterielle Blutzufuhr und ermöglicht so dass Abhören der Korotkoff-Geräusche.

3 Größen

Die Breite der Manschette korrespondiert mit dem Umfang der Extremität, an der sie eingesetzt wird. Man unterscheidet:

  • Oberarmmanschetten
  • Beinmanschetten

Standard-Oberarmmanschetten sind 12-13 cm breit und für einen Oberarmumfang von 22-32 cm ausgelegt. Kindermanschetten sind in der Regel nur 5 bis 8 cm breit. Für adipöse oder besonders muskulöse Patienten gibt es XL-Manschetten, die 15 bis 18 cm breit sind.

Tags:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
6 Wertungen (4.83 ø)

23.315 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: