Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Upside-down-Magen

Synonym: Thoraxmagen
Englisch: "Upside-Down" stomach

1 Definition

Der Upside-down-Magen ist eine schwere Form der paraösophagealen Hernie, bei der sich 2/3 oder mehr des Magens durch das Zwerchfell in den Brustraum verlagern.

ICD10-Code: K44.9

2 Klinik

Der Upside-down-Magen führt zu einer Beeinträchtigung der Speisebrei-Passage und der Atmung. Er macht sich unter anderem durch folgende Symptome bemerkbar:

Weitere mögliche Symptome sind Dyspnoe (Atemnot) und Husten.

Der obere Magenanteil kann so eingeklemmt werden, dass es zu chronischen Blutungen und in der Folge zu einer Eisenmangelanämie kommen kann.

3 Komplikationen

Die wichtigste Komplikation des Upside-down-Magens ist der Magen-Volvulus.

4 Therapie

siehe: Hiatushernie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

41 Wertungen (2.76 ø)

110.718 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: