Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Uncoating

von englisch: coat - Hülle
Synonyme: Enthüllung, Entmantelung

1 Definition

Als Uncoating bezeichnet man die Freisetzung der viralen Nukleinsäure aus der Capsidhülle nach Eindringen eines Virus in die Wirtszelle.

Ferner versteht man unter Uncoating auch die energieabhängige Coat-Absetzung der Transportvesikel. Diese Funktion wird durch die Fusion des v-SNARE und t-SNAREs mittels Coiled-Coil vermittelt.

2 Biomechanismus

Das Uncoating geschieht üblicherweise durch Abstreifen des Capsids. Als Ausnahme dazu induzieren Pockenviren den proteolytischen Abbau ihrer Hüllproteine durch den proteolytischen Apparat der befallenen Zellen.

3 Pharmakologie

Der Vorgang des Uncoating dient in der Pharmakotherapie viraler Erkrankungen als Angriffspunkt verschiedener virostatischer Medikamente. So blockieren M2-Hemmer (z.B. Amantadin oder Rimantadin) das für das Uncoating des Influenza-A-Virus notwendige Membranprotein M2.

Tags: ,

Fachgebiete: Virologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (4.71 ø)

21.467 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: