Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Trypsinogen

Englisch: trypsinogen

1 Definition

Trypsinogen ist die vom Pankreas sezernierte inaktive Vorstufe (Proenzym) des proteolytischen Enzyms Trypsin.

2 Biochemie

Trypsinogen wird im Pankreas produziert und mit dem Pankreassekret in das Duodenum abgegeben. Dort wird durch eine Enterokinase ein Hexapeptid (Val-Asp-Asp-Asp-Asp-Lys) abgespalten, und Trypsinogen so in das aktive Trypsin überführt. Dieser Vorgang verhindert die proteolytische Aktivität des Enzyms bereits im Pankreas.

3 Klinik

Trypsin ist an den Verdauungsvorgängen beteiligt und spaltet Eiweiße in Aminosäuren. Bestimmte Erkrankungen führen zu einem erniedrigten Trypsinlevel und dadurch zu Eiweißverwertungsstörungen. Diese Form der exokrinen Pankreasinsuffizienz kann u.a. von folgenden Erkrankungen ausgelöst werden:

Für die Diagnostik wird u.a. der Trypsinogen-Test herangezogen.

Diese Seite wurde zuletzt am 5. September 2016 um 14:46 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.43 ø)

29.495 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: