Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Triadan-Schema (Veterinärmedizin)

Synonym: Triadan-System, Triadan-Nomenklatur
Englisch: triadan system

1 Definition

Das Triadan-Schema ist in der Veterinärmedizin ein Schema für die eindeutige Bezeichnung von Zähnen im Ober- und Unterkiefer.

2 Aufbau

Das Triadan-Schema wird vor allem bei Pferden und Kleintieren angewendet. Der gesamte Kiefer wird in vier Quadranten unterteilt, die jeweils einer Zahl zugeordnet werden:

Die einzelnen Zähne der jeweiligen Quadranten werden dann von mesial nach distal mit 01 (erster Schneidezahn, I1) bis 11 (letzter Molar, M3) bezeichnet. Somit werden z.B. die Schneidezähne beim Pferd im rechten Oberkiefer mit den Ziffern 101 bis 103, im linken Oberkiefer mit 201 bis 203, im linken Unterkiefer mit 301 bis 303 und im rechten Unterkiefer mit 401 bis 403 angegeben.

Bei einzelnen Tieren einer Tierart sind nicht immer alle Zähne ausgebildet, z.B. der Wolfszahn als erster Prämolarer bei Pferden. Diese Zähne werden jedoch trotzdem in die Nomenklatur mit einbezogen. Somit ist der auf den Wolfszahn folgende Zahn immer als "06er" anzusprechen, auch wenn der Wolfszahn selbst nicht ausgebildet ist (z.B. I1 als 201, I2 als 202, I3 als 203, C als 204, fehlender Wolfszahn, P1 als 206, usw.).

3 Quellen

  • Simon T, Herold I. 2009. Praxisleitfaden der Zahn- und Kiefererkrankungen des Pferdes. 1. Auflage. Stuttgart: Parey in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-4178-6

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Juli 2021 um 14:35 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

6 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: