Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Transparenzminderung

Synonym: Hypotransparenz

1 Definition

Von einer Transparenzminderung spricht man in der Röntgendiagnostik, wenn eine verminderte Strahlentransparenz des untersuchten Gewebes vorliegt. Das Gewebe erscheint im Röntgenbild somit heller. Häufig bezieht sich der Begriff auf die Lunge.

2 Hintergrund

Eine Transparenzminderung des Lungenparenchyms wird im Röntgen-Thorax als Verschattung, in der Computertomographie als Verdichtung bezeichnet. Flächige Verschattungen werden in Konsolidierungen oder Milchglastrübungen unterteilt. Rundherde sind fokale Transparenzminderungen. Zu den extrapulmonalen Ursachen einer Transparenzminderung zählen Pleuraergüsse oder von der Thoraxwand ausgehende Prozesse (z.B. Ewing-Sarkom, Lipom oder Osteomyelitis der Rippen)

Diese Seite wurde zuletzt am 14. April 2021 um 13:18 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

18 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: