Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tomosynthese

Synonym: Digitale Tomosynthese
Englisch: tomosynthesis, digital tomosynthesis

1 Definition

Die Tomosynthese ist ein radiologisches Verfahren, das auf Röntgenstrahlung basiert. Es wird insbesondere in der Mammadiagnostik eingesetzt.

2 Hintergrund

Die Tomosynthese ähnelt der Computertomographie (CT), jedoch fährt die Röntgenröhre in einem Bogen über einen stationären Detektor. Somit wird eine begrenzte Anzahl an zweidimensionalen Projektionen aus unterschiedlichen Betrachtungswinkeln erstellt und zu Schnittbildern rekonstruiert. Dadurch werden im Gegensatz zur konventionellen Röntgenuntersuchungen Überlappungen reduziert. Im Vergleich zur CT ist deutlich weniger Strahlendosis notwendig. Nachteil der Tomosynthese ist, dass die begrenzte Rotationsbewegung eine vollständige Datenerfassung verhindert. Es handelt sich um eine anisotrope räumliche Auflösung.

3 Anwendungen

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Juni 2022 um 07:54 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

28 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: