Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Strahlendosis

1 Definition

Die Strahlendosis ist ein Begriff aus der Strahlentherapie bzw. aus dem Strahlenschutz. Er beschreibt die Energiemenge einer ionisierenden Strahlung, die an einen Körper abgegeben wird.

Die Dosisenergie ist dabei die von der Strahlung pro Masseeinheit an einen Körper abgegebene Energie, die Dosisleistung die pro Masseeinheit abgegebene Leistung.

2 Dosisenergie

Die Dosisenergie oder Energiedosis D ist die über die Dauer der Bestrahlung aufgenommene Energie - bezogen auf die bestrahlte Masse. Sie wird in der Einheit Joule/kg bzw. Gray gemessen und gibt die Bewegungsenergie aller Sekundärteilchen an.

Ein anderes physikalisches Maß für die Strahlendosis ist die Ionendosis. Sie gibt an, wie viel Ladung in einem Körper durch die Bestrahlung freigesetzt wird und wird in der Einheit Coulomb/kg (früher: Röntgen) gemessen.

In biologischen Systemen können gleiche Strahlendosen sehr unterschiedliche Wirkungen auslösen. Deshalb unterscheidet man weiter in bewertete Dosen:

Sie haben die gleiche Einheit wie die nicht bewerteten Energiedosen (Joule/kg). Um sie von den unbewerteten Dosen besser abzugrenzen, werden sie jedoch in der Einheit Sievert angegeben. Früher verwendete man auch die Einheit REM.

Fachgebiete: Physik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

968 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: