Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

T-Typ-Calciumkanal

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Der T-Typ-Calciumkanal ist eine Form des spannungsabhängigen Calciumkanals (VGCC), der neben den "funny channels" wesentlich zur spontanen Depolarisation in den Schrittmacherzellen des Sinusknotens beiträgt.

2 Hintergrund

Der T-Typ-Calciumkanal unterscheidet sich insofern vom L-Typ-Calciumkanal, als dass er bereits bei geringerer Depolarisation von -50 mV aktiv wird. Er wird im Englischen deshalb als "low voltage activated" (LVA) klassifizert. Calciumkanäle vom T-Typ finden sich u.a. auch im Thalamus, der ebenfalls auf rhythmische Potentiale angewiesen ist, sowie im peripheren Nervensystem, in der glatten Muskulatur und im endokrinen System.

Fachgebiete: Pharmakologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (2.43 ø)

36.297 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: