Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Strukturparameter-Inferenz-Ansatz

Englisch: structure parameter inference approach, SPNA

1 Definition

Beim Strukturparameter-Inferenz-Ansatz, kurz SPINA, handelt sich um ein Verfahren zur in-vivo-Berechnung von Strukturparametern endokriner Regelkreise aus gemessenen Hormonspiegeln.

2 Funktionsprinzip

Im Prinzip werden die für die kybernetische Beschreibung des Systems verwendeten Gleichungen nicht nach den Verhaltensparametern (also den Hormonspiegeln) sondern nach den Strukturparametern aufgelöst.

3 Voraussetzungen

Für valide Ergebnisse müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Das System muss sich in einem definierten Gleichgewicht befinden
  2. Es darf keine Hormonsubstitution auf der Ebene des untersuchten Organs erfolgen.
  3. Parameter, die als zusätzliche Konstanten in die Berechnung eingehen (z. B. Proteinbindungsterme) sollten nicht stark von der Norm abweichen.

4 Beispiele

5 Web-Links

6 Literatur

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (4.92 ø)

2.536 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: