Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dezerebrationsstarre

(Weitergeleitet von Strecksynergismus)

Synonyme: Strecksynergismus, Enthirnungsstarre
Englisch: decerebrate rigidity

1 Definition

Als Dezerebrationsstarre bezeichnet man die spastische Streckhaltung der Extremitäten in Folge funktioneller Entkopplung des Hirnstammes vom Telencephalon (Dezerebration).

2 Pathophysiologie

Eine Dezerebrationsstarre tritt auf, wenn es zu einer Unterbrechung des Hirnstammes im Bereich der Vierhügelplatte, unterhalb des Nucleus ruber, sowie oberhalb des Nucleus vestibularis lateralis kommt. Durch die Unterbrechung fällt der hemmende Einfluss des Nucleus ruber auf die Motoneurone der Extensoren weg. Die Folge ist eine überschießende, ungehemmte Extensorenaktivierung durch den Tractus vestibulospinalis.

Es zeigt sich bei den Betroffenen ein massiver Streckertonus, sowie der Verlust des Gleichgewichts.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (3.53 ø)

62.623 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: