Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Stomatitis aphthosa

Synonyme: Gingivostomatitis herpetica, Herpes-Gingivostomatitis, Stomatitis herpetica, aphthöse Stomatitis, Mundfäule
Englisch: herpetic stomatitis

1 Definition

Die Stomatosis aphtosa ist eine durch Erstinfektion mit Herpes-Viren vom Typ I verursachte Entzündung der Mundschleimhaut.

2 Symptomatik

Betroffen sind in der Regel Kinder zwischen dem 1. und 3. Lebensjahr. Nach Erstinfektion kommt es nach einer Inkubationszeit zwischen 3 und 7 Tagen zu einer ausgeprägten Entzündung der Schleimhaut von Mund und Rachen. Begleitend tritt meist hohes Fieber auf.

Als klinischer Befund imponieren zahlreiche Bläschen auf der Mundschleimhaut. Im Verlauf ulzerieren die Bläschen und weisen einen blutigen Blasengrund auf. Die Lymphknoten in der Umgebung sind in der Regel schmerzhaft geschwollen.

Die Blasen bzw. Ulzerationen sind sehr schmerzhaft und führen bei den Kindern zu Nahrungsverweigerung und hohem Leidensdruck bei Kind und Eltern.

3 Diagnose

Die Diagnose wird in der Regel rein klinisch gestellt.

siehe auch: Habituelle Aphthen

3.1 Differentialdiagnose

Die Stomatosis aphtosa kann mit einer Herpangina verwechselt werden, die durch Coxsackie-Viren vom Typ A ausgelöst wird. Sie imponiert im Gegensatz zur Stomatitis aphtosa mit betonter Entzündung der Gaumenbögen und dunkelrot umgebenem Blasengrund.

4 Therapie

Bei immunkompetenten Kindern heilt die Stomatitis aphtosa innerhalb einer Woche folgenlos aus. Um die Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme während der Erkrankung zu erleichtern können und sollten lokalanästhetisch wirksame Mundgele und -lösungen (z.B. Dynexan® Mundgel oder Xylocain® Gel 2%) eingesetzt werden. Bei schweren Verläufen kann eine virustatische Therapie mit Aciclovir (3mal/Tag 5 mg/kg KG/Tag i.v.) erfolgen.

5 Prognose

Die Prognose ist in der Regel gut. Eine Abheilung erfolgt in den meisten Fällen innerhalb von einer Woche.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (3.87 ø)

144.914 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: