Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Stauungslunge

Synonym: pulmonale Stauung

1 Definition

Die Stauungslunge ist ein Symptom einer Linksherzinsuffizienz.

2 Pathophysiologie

2.1 Akute Stauungslunge

Durch die verminderte Pumpleistung des Herzens kommt es zum Blutrückstau im linken Vorhof bis in die Lungenvenen. Die damit einhergehende Hyperämie in der Lunge resultiert in einem Lungenödem. Die interstitielle Komponente des Lungenödem ist in den Lungenunterfeldern oftmals stärker ausgeprägt.

2.2 Chronische Stauungslunge

Als Folge der Hyperämie und der Einwanderung von Erythrozyten in das Lungengewebe, kann es zu einer Lungenfibrose kommen.

3 Diagnostik

Eine Stauungslunge kann im Röntgenthorax dargestellt werden. Sie imponiert u.a. durch vermehrte Gefäßzeichnung, Kardiomegalie, Pleuraergüsse und Kerley-B-Linien.

Diese Seite wurde zuletzt am 25. Januar 2020 um 20:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.4 ø)

23.733 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: