Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Spirometra erinaceieuropaei

Englisch: Spirometra erinaceieuropaei

1 Definition

Spirometra erinaceieuropaei ist ein parasitärer Bandwurm aus der Gattung Spirometra, der Tiere und Menschen befallen kann. Der ruft das Krankheitsbild der Sparganose hervor.

2 Lebenszyklus

Spirometra erinaceieuropae hat einen komplexen Lebenszyklus, der drei Wirte involviert. Er beginnt mit dem Abgang von Eiern, die über die Fäzes vom Endwirt ausgeschieden werden. Sobald die Eier mit Wasser in Kontakt kommen, reifen sie zu bewimperten Larven (Coracidien) heran. Diese werden durch aquatische Zwischenwirte (z.B. Ruderfußkrebse) aufgenommen.

Innerhalb des ersten Zwischenwirts entwickeln sich die Larven zu Prozerkoiden weiter. Nachdem die Ruderkrebse von den zweiten Zwischenwirten (Fischen, Amphibien oder Reptilien) gefressen werden, bohren sich die Larven in deren Darmwand und entwickeln sich dort zum finalen Larvenstadium, dem Plerozerkoid. Sie wandern anschließend in die Muskulatur oder das Subkutangewebe aus.

Wenn der zweite Zwischenwirt vom Endwirt (Schweine, Mäuse, Vögel, aber auch Menschen) gefressen wird, reift Spirometra erinaceieuropae in dessen Darm zum adulten Bandwurm, der Eier ausscheidet und damit den Lebenszyklus wieder startet. Die reifen Bandwürmer können bis zu 30 Jahren im Endwirt überleben.

Tags:

Fachgebiete: Parasitologie

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Juli 2020 um 18:04 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

0 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: