Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schwangerschaftsgingivitis

Synonym: Gingivitis gravidarum

1 Definition

Die Schwangerschaftsgingivitis ist die häufigste Mundschleimhautveränderung in der Schwangerschaft. Bei fast allen Schwangeren treten diskrete und bei etwa 20% schwere Formen auf.

2 Ätiologie

Die genaue Ätiologie ist bisher unbekannt. Es wird vermutet, dass ein erhöhter Östrogenspiegel ein möglicher Auslöser der Schwangerschaftsgingivitis ist.

3 Klinische Symptome

4 Diagnose

Die Diagnose wird anhand der klinischen Symptomatik in Verbindung mit einer bestehenden Schwangerschaft gestellt.

5 Therapie und Prophylaxe

Die Therapie und zugleich die Prophylaxe besteht aus einer sorgfältigen Mundhygiene (gründliches Zähneputzen, regelmäßige Anwendung von Zahnseide und Interdentalbürsten). Unterstützend wird die Anwendung von Vitamin C empfohlen. Bei schwereren Verläufen kann eine subgingivale Kürettage notwendig sein.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

3.699 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: