Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Roser-Nélaton-Linie

nach den deutschen und französischen Chirurgen Wilhelm Roser (1817-1888) und Auguste Nélaton (1807-1873)
Synonym: Roser-Nélaton'sche Linie, Nélaton-Linie
Englisch: Roser-Nélaton line

1 Definition

Die Roser-Nélaton-Linie ist eine gedachte Linie zur Lagebestimmung des Trochanter major in Bezug auf das Becken.

2 Anatomie

Wird das Hüftgelenk mäßig gebeugt (ca. 45°), überschreitet die Spitze des Trochanter major in der Regel nie eine gedachte Linie zwischen der Spina iliaca anterior superior und dem Tuber ischiadicum. Sie wird auch als Roser-Nélaton'sche Linie bezeichnet.

3 Klinik

Bei einer Luxation des Caput femoris oder gar Schenkelhalsfraktur projizieren sich die drei o.g. Punkte nicht mehr auf eine Gerade. Die Roser-Nélaton-Linie kann deshalb auch zur Diagnose von Frakturen herangezogen werden. Bei einer Coxa vara oder auch Coxa valga liegen die Punkte ebenfalls nicht auf einer gemeinsamen Linie.

4 Literatur

  • "Taschenatlas Anatomie 1, Bewegungsapparat" - Werner Platzer, Thieme-Verlag, 10. Auflage

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

1.797 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: