Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Random Coil

1 Definition

Der Begriff Random Coil bezeichnet Proteine bzw. Polypeptid-Ketten, welche keine definierbare Sekundärstruktur aufweisen oder erkennen lassen.

2 Hintergrund

Trotz der willkürlichen Anordnung der Aminosäuren im Protein kommt die Random-Coil-Form der Proteinfunktion zugute. Sie macht die Proteine relativ flexibel und ermöglicht so kompakte Proteinstrukturen. Dies spielt beispielsweise in Membranproteinen, Transportproteinen und manchen Enzymen eine Rolle, deren Untereinheiten sich aufgrund ihrer Random Coil-Anordnung gegeneinander verschieben lassen. Bei Denaturierung von Proteinen werden diese häufig in eine Random-Coil-Form überführt.

Diese Seite wurde zuletzt am 16. Februar 2017 um 09:32 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

1.951 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: