Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pulvinar

von lateinisch: pulvinus - Kissen
Synonym: Pulvinar thalami
Englisch: pulvinar

1 Anatomie

1.1 Definition

Das Pulvinar ist ein prominentes, kissenartiges, spezifisches Kerngebiet des Thalamus.

1.2 Anatomie

Das Pulvinar liegt im medialen Anteil des posterioren Thalamus. Es überragt teilweise den Colliculus superior der Vierhügelplatte und wird durch den Arm des Colliculus superior (Brachium colliculi superioris) vom Corpus geniculatum laterale getrennt. Nach anterior grenzt der Nucleus reticularis des Thalamus an.

1.3 Aufgaben

Das Pulvinar spielt eine zentrale Rolle bei der visuellen Wahrnehmung. Bei aufmerksamer visueller Zuwendung zu einem Objekt ist es an der Erhöhung der Erregbarkeit im posterioren parietalen Cortex beteiligt. Darüber hinaus bewirken visuelle Reize über das Pulvinar die Erregung striataler und extrastriataler Areale des visuellen Cortex. Ferner bestehen enge Verbindungen zum lateralen präfrontalen Cortex.

2 Orthopädie

2.1 Definition

Als Pulvinar wird auch das hypertrophe Fettgewebe bezeichnet, das nach länger bestehender kindlicher Hüftluxation die Gelenkpfanne ausfüllt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (2.56 ø)

29.366 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: