Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Präproinsulin

Synonym: PP-Ins
Englisch: preproinsulin

1 Definition

Präproinsulin ist ein inaktives Prohormon, aus dem Insulin gebildet wird. Es ist das direkte Translationsprodukt des Insulin-Gens auf Chromsom 11.

2 Hintergrund

Präproinsulin besteht aus 110 Aminosäuren. Am N-terminalen Ende des Präproinsulin befindet sich eine Signalsequenz (auch: Signalpeptid oder "leader peptide"), an die sich zunächst die 30 Aminosäuren der B-Kette schließen, danach ein C-Peptid (connecting peptide) und schließlich die A-Kette aus 21 Aminosäuren:

  • Signalsequenz --- B-Kette --- C-Peptid --- A-Kette

Die Signalsequenz sorgt dafür, dass Präproinsulin ins Innere des Endoplasmatischen Retikulums transportiert wird. Dort wird das Signalpeptid enzymatisch durch eine Protease entfernt und es entsteht Proinsulin.

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 19. März 2022 um 15:39 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

8 Wertungen (3.75 ø)

13.916 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: