Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Plica mediopatellaris

Synonyme: Plica synovialis mediopatellaris, MPP
Englisch mediopatellar plica, medial shelf

1 Definition

Die Plica mediopatellaris ist eine Falte der Gelenkschleimhaut (Synovialfalte), die sich im Kniegelenk zwischen dem Condylus medialis des Oberschenkelknochens (Femur) und der Kniescheibe (Patella) befindet.

2 Anatomie

Die Plica mediopatellaris ist individuell unterschiedlich ausgebildet und hat eine etwa dreieckige Grundform. Sie hat ihren Ursprung in der Nähe der Plica suprapatellaris und zieht aus der medialen suprapatellaren Region schräg nach unten zum infrapatellaren Fettkörper (Hoffa-Fettkörper). Dort kann sie mit der Plica infrapatellaris kommunizieren. Während der Flexion und Extension des Knies gleitet sie über den medialen Femurkondylus.

3 Klinik

Die Plica mediopatellaris ist die häufigste Ursache des Plica-Syndroms.

Fachgebiete: Untere Extremität

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

14 Wertungen (3 ø)

42.683 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: