Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pityriasis simplex faciei

Synonyme: Pityriasis alba faciei, Pityriasis sicca faciei

1 Definition

Als Pityriasis simplex faciei wird das Auftreten von trockenen Hautschuppen (Pityriasis simplex) im Bereich des Gesichts bezeichnet. Entsprechende Hautveränderungen am Stamm und an den distalen Extremitäten werden Pityriasis simplex corporis genannt.

2 Epidemiologie

Die Pityriasis simplex faciei tritt insbesondere bei Patienten mit anlagebedingter trockener Haut auf, die sich häufig waschen sowie bei Personen mit atopischer Diathese. Betroffen sind insbesondere Säuglinge und Kleinkinder.

3 Pathophysiologie

4 Klinik

Die Pityriasis simplex faciei zeigt sich durch ca. 2 cm große, kleieförmig schuppende Herde. Sie fallen meist erst nach Besonnung durch eine Hypopigmentierung (Pityriasis alba) auf.

5 Therapie

Therapeutisch sind meist rückfettende Cremes und eine Änderung der Waschgewohnheiten ausreichend.

Diese Seite wurde zuletzt am 25. Dezember 2019 um 12:46 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

36 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: