Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pharyngektomie

Englisch: pharyngectomy

1 Definition

Als Pharyngektomie bezeichnet man die vollständige oder teilweise Entfernung des Pharynx.

2 Indikation

3 Verfahren

Die Entfernung des Pharynx erfolgt entweder komplett oder partiell. Häufig wird die Pharyngektomie in Kombination mit einer Laryngektomie durchgeführt. Mögliche Verfahren sind u.a.:

  • Partielle laterale Pharyngektomie: bei umschriebenen Tumoren der lateralen Wand des Recessus piriformis
  • Posteriore partielle Pharyngektomie: selten bei umschriebenen Hinterwandtumoren möglich.
  • Partielle Pharyngolaryngektomie: bei umschriebenen Tumoren der medialen Wand des Recessus piriformis. Birgt das Risiko der persistierenden Schluckstörung und einer Aspiration.
  • Supraglottische Hemipharyngolaryngektomie: bei umschriebenen Tumoren des superioren Sinus piriformis.
  • Totale Laryngektomie mit partieller Pharyngektomie: häufigste Operation bei fortgeschrittenen Hypopharynxkarzinomen.
  • Totale Laryngopharyngektomie: gegebenenfalls in Kombination mit einer zervikalen Ösophagektomie und mit Konstruktion eines Neopharynx (mittels Jejunuminterponat, Radialis- oder Pectoralis-major-Lappen. Wird durchgeführt bei fortgeschrittenen Karzinomen mit Infiltration der Hinterwand, der Postkrikoidregion oder des Ösophagusmundes.

4 Literatur

  • Facharztwissen HNO Heilkunde, Michael Reiß, Springer Verlag, 2009

Diese Seite wurde zuletzt am 27. November 2020 um 13:27 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

42 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: