Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Peritonektomie

Synonym: Deperitonealisierung
Englisch: peritonectomy

1 Definition

Als Peritonektomie bezeichnet man verschiedene Formen der operativen Entfernung des Bauchfells (Peritoneum) als Ganzes bzw. in Teilen.

2 Einteilung

  • vollständig oder partiell (bzw. lokal)
  • viszeral oder parietal

3 Indikationen

4 Vorgehen

Die Peritonektomie erfolgt häufig im Sinne der zytoreduktiven Chirurgie mit einer makroskopischen Resektion des gesamten viszeralen Tumorgewebes in Kombination mit einer hyperthermen intraperitonealen Chemotherapie (HIPEC). Hierbei erfolgt von chirurgischer Seite eine vollständige oder partielle Peritonektomie inklusive der Resektion des Omentum majus und der Resektion aller makroskopisch sichtbaren Tumorläsionen. Danach wird der Bauchraum für eine definierte Zeitspanne mit einer auf 41-43 °C erwärmten Zytostatikalösung gespült.

5 Quellen

Diese Seite wurde zuletzt am 7. November 2021 um 17:34 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

28 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: