Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Orthopädischer Untersuchungsgang (Veterinärmedizin)

1 Definition

Der orthopädische Untersuchungsgang kommt in der Veterinärmedizin bei Tieren zur Anwendung, die aufgrund einer Lahmheit vorgestellt werden. Er wird im Anschluss an den Allgemeinen klinischen Untersuchungsgang durchgeführt (welcher bei deutlicher klinischer Indikation auch verkürzt durchgeführt werden kann und somit hauptsächlich die Vitalparameter erhoben werden).

2 Durchführung

Der orthopädische Untersuchungsgang wird bei den einzelnen Tierarten, aufgrund unterschiedlich klinisch relevanter Schwerpunkte, etwas abgeändert durchgeführt.

So wird neben der Lahmheitsdiagnostik, bei Wiederkäuern deutlich mehr Augenmerk auf die Untersuchung der Klauen gelegt, während bei Pferden und Kleintieren die Untersuchung der einzelnen Gelenke, samt Bandstrukturen, (mit Hilfe von Provokationsproben) im Vordergrund steht.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: