Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ochratoxin A

1 Definition

Das Ochratoxin A ist ein Toxin, das von einigen Schimmelpilzen, besonders Aspergillus ochraceus, produziert wird. Es gehört zu den sogenannten Mykotoxinen und hat eine Bedeutung als häufig vorkommende Kontamination von Lebensmitteln (besonders in Nüssen und Kaffee).

2 Chemie

Ochratoxin A ist der wichtigste Vertreter der Ochratoxine. Es ist eine schwache organische Säure, die strukturell der Aminosäure Phenylalanin ähnelt. Die Verbindung ist in Wasser löslich und chemisch sehr stabil. Sie übersteht z.B. große Hitze oder saure pH-Werte.

3 Toxikologie

Ochratoxin A kann in verschiedenen Geweben nachgewiesen werden, wobei die Akkumulation in der Niere besonders hoch ist. Die Verbindung hat dadurch überwiegend nephrotoxische, aber auch hepatotoxische und neurotoxische Eigenschaften. Sie wurde außerdem für den Menschen als wahrscheinlich karzinogen eingestuft. Der genaue Mechanismus, der zu Toxizität führt, ist bisher wenig verstanden.

Eine Intoxikation mit Ochratoxin A gilt als eine Ursache der Balkan-Nephropathie.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
1 Wertungen (4 ø)

545 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: