Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

N501Y-Mutation

Synonym: N501Y

1 Definition

Die N501Y-Mutation ist eine Mutation in der RNA von SARS-CoV-2, die zu einem Austausch von Asparagin (N) gegen Tyrosin (Y) an Position 501 der Aminosäuresequenz des Spikeproteins führt. Sie ist unter anderem in den verbreiteten Virusvarianten B.1.1.7 und 501.V2 nachweisbar.

2 Hintergrund

Die N501Y-Mutation betrifft die rezeptorbindende Domäne (RBD) des Spikeproteins, genauer gesagt das rezeptorbindende Motiv (RBM), das an den ACE2-Rezeptor der menschlichen Wirtszelle bindet. Mutationen an dieser Stelle können die Spezifität der Bindung verändern und zu einer verminderten Erkennung durch Antikörper führen, die gegen das nicht-mutierte Virus gebildet wurden.

Fachgebiete: Virologie

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Januar 2021 um 19:52 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

1.206 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: