Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus transversus abdominis (Geflügel)

Synonym: M. transversus abdominis

1 Definition

Als Musculus transversus abdominis bezeichnet man einen dünnen Skelettmuskel beim Geflügel.

2 Anatomie

Der Musculus transversus abdominis wird zu den Bauchmuskeln gezählt.

2.1 Verlauf

Beim Huhn entspringt der Musculus transversus abdominis am Os ilium (Darmbein) und Os pubis (Schambein) sowie an der medialen Fläche der drei letzten Rippen. Anschließend umschließt er mit transversalem Faserverlauf das Abdomen von ventral bis zur Kloake.

Der Musculus transversus abdominis der Taube weist ähnliche Verhältnisse wie beim Huhn auf - jedoch fehlt ein costaler Ursprung. Bei der Ente entspringt der Muskel zusätzlich noch proximal der Synchondroses intercostales der beiden letzten Rippen.

2.2 Innervation

Der Musculus transversus abdominis wird von den Interkostalnerven (Nervi intercostales) und den Ventralästen der ersten Lumbalnerven (Nervi lumbales) motorisch versorgt.

3 Funktion

Da der Musculus transversus abdominis ein Teil der Rumpfmuskulatur ist, ist er hauptsächlich bei der Exspiration tätig.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: