Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus scalenus (Geflügel)

Synonym: M. scalenus

1 Definition

Der Musculus scalenus ist ein Skelettmuskeln des Geflügels, der zur Rumpfmuskulatur gezählt wird.

2 Anatomie

2.1 Verlauf

Der Musculus scalenus des Huhns besteht aus zwei Teilen:

  • Die Pars cranialis entspringt am Querfortsatz (Processus transversus) des letzten Halswirbels und setzt am kranialen Rand der 1. Rippe an.
  • Die Pars caudalis stammt vom Querfortsatz des 1. Brustwirbels und inseriert sowohl am Corpus costae als auch am Processus uncinatus der 2. Rippe.

Der Musculus scalenus der Taube und Ente verhält sich ähnlich wie jener des Huhns.

2.2 Innervation

Der Muskel wird durch Ventraläste der letzten zervikalen Spinalnerven (Nervi spinales) innerviert.

3 Funktion

Bei Kontraktion wirkt der Musculus scalenus als Inspirator.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: