Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus obliquus capitis caudalis (Veterinärmedizin)

Synonyme: M. obliquus capitis caudalis, hinterer schiefer Kopfmuskel

1 Definition

Der Musculus obliquus capitis caudalis gehört zur Muskelgruppe der besonderen Beweger des Kopfes und wirkt primär auf die Stellung des Atlantookzipital- bzw. Atlantoaxialgelenks.

2 Anatomie

Der Musculus obliquus capitis caudalis kann als kraniale Fortsetzung des Multifidussystems angesehen werden. Er ist wesentlich kräftiger ausgebildet als der Musculus obliquus capitis cranialis.

2.1 Verlauf

Der Muskel liegt dorsal den ersten beiden Halswirbeln auf und zieht mit einem schrägen, nach kraniolateral weisenden Faserverlauf vom Kamm des Axis zur Ala atlantis.

2.2 Innervation

Der Musculus obliquus capitis caudalis wird motorisch vom Nervus occipitalis major, dem Ramus dorsalis des 2. Halsnerven versorgt.

2.3 Funktion

Bei Kontraktion verändert der Musculus obliquus capitis cranialis die Winkelstellung zwischen den ersten zwei Halswirbeln, sodass eine präzise Halsbewegung ermöglicht wird.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band I: Bewegungsapparat. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Tags:

Fachgebiete: Veterinärmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

39 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: