Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Muschelschwellung

Synonym: Nasenmuschelschwellung

1 Definition

Als Muschelschwellung bezeichnet man in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde eine rhinoskopisch darstellbare Schleimhautschwellung der Nasenmuscheln (Conchae nasales).

2 Ätiologie

Muschelschwellungen treten als Folge entzündlicher Infiltrationen oder vasomotorischer Störungen im Rahmen von Nasenschleimhautentzündungen (Rhinitiden) unterschiedlicher Genese auf.

3 Klinik

Die Nasenatmung ist behindert. Durch Verlegung des Ostium pharyngeum tubae auditivae kann das Hörvermögen beeinträchtigt sein. Bei chronischem Schleimhautödem mit konsekutivem Tubenverschluss kann eine Entzündung des Mittelohres (Akute seröse Otitis media) die Folge sein.

4 Therapie

Die Therapie erfolgt gemäß der jeweiligen Ursache in der Regel konservativ (siehe Rhinitis). Bei chronischem Leiden kann eine Conchotomie indiziert sein.

siehe auch: Septumdeviation

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

4.132 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: