Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mittellappensyndrom

1 Definition

Unter dem Mittellappensyndrom versteht man eine Atelektase des Mittellappens der rechten Lunge.

2 Ätiologie

Häufig liegt der Mittellappenatelektase eine mechanische Obstruktion des Mittellappenbronchus zugrunde (Obstruktionsatelektase). Ursächlich sind meist vergrößerte peribronchiale Lymphknoten (z.B. bei Tuberkulose) oder Tumore.

3 Diagnostik

Im Röntgen-Thorax zeigt sich die Atelektase des Mittellappens gut im Seitbild: Es entsteht ein flache, dreieckige, homogene Verschattung, die vom Lungenhilus bis zur ventrolateralen Thoraxwand reicht. In der p.a.-Projektion ist die Atelektase nur schwer erkennbar.

Zur Ursachenabklärung ist eine weitergehende radiologische (CT) und/oder bronchioskopische Abklärung indiziert.

4 Therapie

Die Behandlung des Mittellappensyndroms erfolgt i.d.R. chirurgisch durch Tumorexstirpation oder Lobektomie.

siehe Hauptartikel: Atelektase, Lappenatelektase

Diese Seite wurde zuletzt am 22. April 2021 um 17:55 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)

19.830 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: