Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lumbaldrainage

Synonym: Lumbale Liquordrainage

1 Definition

Lumbaldrainage ist eine Form der externen Liquorableitung.

2 Hintergrund

Eine Lumbaldrainage wird ähnlich wie eine Lumbalpunktion durchgeführt: In Seitenlage wird (ggf. unter Lokalanästhesie) der Spinalraum zwischen dem 3. und 4. oder zwischen dem 4. und 5. Lendenwirbelkörper punktiert. Anschließend wird ein dünner, weicher Silikonkatheter vorgeschoben und an ein steriles Auffangsystem angeschlossen. Je nach Indikation kann der Katheter für mehrere Tage belassen werden.

3 Indikationen

4 Komplikationen

5 Kontraindikationen

siehe auch: externe Ventrikeldrainage

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

288 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: