Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Linsengrübchen

Englisch: lens pit

1 Definition

Die Linsengrübchen sind embryonale Vorläuferstrukturen der Augenlinsen. Sie entwickeln sich durch Zellproliferation und Invagination aus den beiden ektodermalen Linsenplakoden.

2 Embryologie

Etwa in der 5. Embryonalwoche schnüren sich die Linsengrübchen vom Oberflächenektoderm ab und bilden so die Linsenbläschen. Im weiteren Verlauf nimmt der Augenbecher das Linsenbläschen in seine Zellbucht auf, so dass die Linsenanlage vollständig in den Augenbecher verlagert wird.

Diese Seite wurde zuletzt am 20. Mai 2021 um 11:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

18 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: