Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Linea dentata

von lateinisch: dentatus - gezahnt, gezackt
Synonyme: Linea pectinata, Kryptenlinie
Englisch: pectinate line, dentate line

1 Definition

Die Linea dentata ist eine makroskopisch sichtbare Grenzlinie, an der das Plattenepithel des Analkanals auf das hochprismatische Schleimhautepithel des Rektums trifft.

Die Grenzlinie verläuft nicht glatt, sondern geschlängelt, so dass beide Gewebe wirken, als ob sie miteinander verzahnt wären - daher der Name.

2 Embryologie

Das Gewebe proximal der Linea dentata wird während der Embryogenese vom Entoderm gebildet, wohingegen das Gewebe distal der Linie von Ektoderm abstammt.

3 Klinik

Die Linie ist nicht nur aus anatomischer Sicht von Bedeutung. Die Grenzlinie markiert auch unterschiedliche venöse Abflussgebiete:

Für den Abfluss der Lymphe bildet die Linea dentata ebenfalls eine Grenzlinie. Oberhalb der Linea dentata erfolgt der Lymphfluss vorwiegend in tiefer gelegene Lymphknoten im kleinen Becken, unterhalb der Linea dentata über inguinale Lymphknoten.

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Mai 2019 um 09:58 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

43 Wertungen (2.98 ø)

71.102 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: