Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ligamentum collaterale fibulare

Synonyme: Ligamentum collaterale laterale, Knieaußenband, äußeres Kollateralband
Englisch: lateral collateral ligament, LCL

1 Definition

Das Ligamentum collaterale fibulare oder Ligamentum collaterale laterale läuft an der Außenseite des Knies entlang und ist eines der 4 wichtigsten Bänder des Kniegelenks.

2 Anatomie

Das Ligamentum collaterale fibulare ist ein starkes rundliches Band, das an der lateralen Seite des Knies entlang läuft. Proximal ist es - gleich unterhalb des Sulcus für die Sehne des Musculus popliteus - am lateralen Epikondylus des Oberschenkelknochens (Epicondylus lateralis femoris) befestigt, distal am Gelenkkopf des Wadenbeins (Caput fibulae).

Der größte Teil seiner lateralen Oberfläche wird von der Sehne des Musculus biceps femoris bedeckt. Sie wird vom Außenband vor ihrem Ansatz in zwei Teile gespalten. Zwischen der Sehne und dem Ligamentum collaterale fibulare liegt ein Schleimbeutel, die Bursa subtendinea musculi bicipitis femoris inferior.

Das Ligamentum collaterale fibulare ist nicht mit dem Außenmeniskus (Meniscus lateralis) verwachsen.

3 Funktion

Das Ligamentum collaterale fibulare stabilisiert das Kniegelenk gegenüber Kräften, die nach lateral gerichtet sind (Varusstress) und so zu einer Öffnung des lateralen Gelenkspalts sowie zu einer Varusstellung führen würden.

Tags: , ,

Fachgebiete: Untere Extremität

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (4.55 ø)

36.454 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: