Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Laser-assistierte Uvulopalatoplastik

Synonyme: LAUP, Laser-assistierte Uvula-Palatoplastik, laserassistierte Uvuloplastik
Englisch: Laser Assisted Uvula Palatoplastic

1 Definition

Die Laser-assistierte Uvulopalatoplastik (LAUP) ist ein therapeutisches Verfahren der HNO-Heilkunde. Sie bezeichnet die Laser-unterstützte Kürzung oder Entfernung der Uvula (Gaumenzäpfchen), die evtl. durch eine Kürzung des Gaumenbogens ergänzt wird.

2 Indikationen

Die LAUP ist eine mögliche operative Therapie bei Schnarchen (Ronchopathie) und OSAS (obstruktives Schnarch-Apnoe-Syndrom), falls eine Hyperplasie des Gaumenzäpfchens vorliegt.

Falls die Tonsillen noch nicht entfernt worden sind und diese ebenfalls den Rachen einengen, sollte eher eine Uvulo-Palato-Pharyngo-Plastik (UPPP) durchgeführt werden. Hierbei werden in Vollnarkose die Tonsillen, und die Uvula entfernt und die Gaumenbögen gekürzt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.71 ø)

10.961 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: