Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kondensation (Chemie)

Synonym: Kondensationsreaktion
Englisch: condensation reaction

1 Definition

Eine Kondensation ist eine chemische Reaktion, bei der sich zwei Moleküle unter Abspaltung von Wasser miteinander verbinden.

Im erweiterten Sinne wird auch die Abspaltung von Ammoniak, Kohlenstoffdioxid, Chlorwasserstoff oder anderer niedermolekularer Stoffe als Kondensation bezeichnet.

2 Hintergrund

Die Kondensation spielt insbesondere in der organischen Chemie und in der Biochemie eine entscheidende Rolle, z.B. bei der Synthese von Proteinen, Polysacchariden und Nukleinsäuren oder bei der Aldolkondensation. Auch die Veresterung ist eine Kondensationsreaktion.

Eine Polykondensation ist eine vielfach ablaufende Kondensationsreaktion, die zur Bildung von Polymeren (Kunststoffen) führt.

Die umgekehrte chemische Reaktion wird - im Falle von Wasser - als Hydrolyse, sonst z.B. als Aminolyse, bezeichnet.

Fachgebiete: Biochemie, Chemie

Diese Seite wurde zuletzt am 13. September 2019 um 12:33 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.422 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: