Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kieferhöhle (Veterinärmedizin)

Synonym: Sinus maxillaris
Englisch: maxillary sinus

1 Definition

Die Kieferhöhle, auch Sinus maxillaris genannt, ist ein zu den Nasennebenhöhlen (Sinus paranasales) zählender Hohlraum des Schädels. Sie ist bei allen Haussäugetieren ausgebildet.

2 Anatomie

Die Kieferhöhle gehört zu den Nasennebenhöhlen und ist bei den verschiedenen Haussäugetieren unterschiedlich ausgebildet.

2.1 Fleischfresser

Die Kieferhöhle der Fleischfresser hebt sich besonders von denen der restlichen Haussäugetiere ab. Sie ist nicht - wie üblich - zwischen der Außen- und Innentafel der sie begrenzenden Knochen ausgebildet, sondern bildet vielmehr eine von diesen Knochen begrenzte Bucht, die als Recessus maxillaris bezeichnet wird.

Die Außenwand der Kieferhöhle wird von der Maxilla (Oberkiefer), dem Os lacrimale (Tränenbein) und dem Os palatinum (Gaumenbein) gebildet. Die Innenwand hingegen wird von der Lamina externa des Os ethmoidale (Siebbein) geliefert.

2.2 Schwein

Die Kieferhöhle beim Schwein ist hauptsächlich in der Maxilla und im Os lacrimale untergebracht. Bei älteren Tieren reicht sie oftmals bis in das Os zygomaticum (Jochbein) hinein.

2.3 Wiederkäuer

Die Kieferhöhle der Wiederkäuer pneumatisiert einerseits die Maxilla, andererseits das Os zygomaticum und besitzt zusätzlich noch weite Verbindungen mit der Tränenbein- (Sinus lacrimalis) und Gaumenhöhle (Sinus palatinus). Auf diese Weise wird ein weitreichendes Höhlensystem gebildet.

2.4 Pferd

Die Kieferhöhle beim Pferd ist in der Maxilla, dem Os zygomaticum und im Os lacrimale ausgebildet. Die variabel ausgeprägte quergestellte Scheidewand (Septum sinuum maxillarium) unterteilt die Kieferhöhle in zwei getrennte Räume:

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band I: Bewegungsapparat. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004
  • Breit, Sabine, Künzel, Wolfgang. Bau und Funktion der Atmungsorgane, von Herz, Kreislauf und Lymphorgane (Atmungsorgane). SS 2015

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

30 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: